back I. startStart - Geschichten - Geschichtenliste - Die Weihnachtsüberraschung goTitel-Index goBücher next


45. Die Weihnachtsüberraschung

Inhalt
  Versionen und Mitwirkende
    Zitate, Gedichte, Sprüche
      Infos (über Pumuckl) aus der Geschichte
        Hintergrund, Kommentar


 Inhalt vor



Buch Durch die vielen Aufträge von Kunden kommt Meister Eder gar nicht dazu, für seinen Kobold ein Weihnachtsgeschenk zu basteln. Also fährt er in die Stadt, um etwas zu besorgen. Unterwegs trifft er den Schlossermeister Schmitt, der ihn bittet, als Geschenk für seinen Neffen eine Spieluhr mit tanzenden Figuren mitzubringen. Mit vielen Paketen beladen kommt Eder zurück und schließt alles im Wäscheschrank im Schlafzimmer ein, damit der neugierige Pumuckl nicht schon vorher die Geschenke sieht. Als Eder wieder in seine Arbeit vertieft ist, schleicht Pumuckl ins Schlafzimmer und wird gerade noch vom Schreinermeister überrascht, bevor er den Schrankschlüssel in der Blumenvase findet.
Nach der folgenden Diskussion über das Neugierig-Sein, beschließt der Kobold, auch ein Paket zu packen und es zu verstecken, sodass Eder nicht weiß, was drin ist und es suchen muss. Er wickelt also Eders stibizte Lesebrille in Packpapier und hält das Päckchen dem Schreiner vor die Nase. Der geht aber auf den Versuch, ihn neugierig zu machen nicht ein, sondern will den Inhalt erst an Weihnachten sehen. Pumuckl versteckt also das Päckchen.
Als der Meister schließlich seine Lesebrille sucht, glaubt er, sie im Spielwarengeschäft vergessen zu haben und fährt schnell noch einmal in die Stadt. Diese Gelegenheit nutzt der Kobold natürlich sofort aus, doch noch in den Schrank zu schauen. Natürlich findet er zu allererst die Spieluhr, die für den Neffen von Eders Freund Schmitt bestimmt ist. Pumuckl ist hin und weg von den tanzenden Figürchen. Kurz bevor Eder zurückkommt, packt Pumuckl die Spieluhr wieder ein.
Gleich erscheint auch Schmitt und will die Spieluhr abholen. Durch den Aufstand den Pumuckl deswegen macht, verrät er, dass er geschnüffelt hat. Nachdem der Schlossermeister weggegangen ist, gibt Pumuckl Meister Eder das Päckchen mit der Brille darin und klärt ihn über dessen Inhalt auf.
Als Schmitt mit der Spieluhr zu Hause ankommt muss er feststellen, dass auch seine Frau bereits eine besorgt hat. Da ihre billiger war und Eder den Kassenzettel noch haben müsste, trägt Frau Schmitt die Spieluhr zum Schreiner, um sie zurück geben zu können.
Als die Spieluhr bei Eder und Pumuckl auf dem Tisch steht, beginnt sich beider Laune wieder zu bessern, und als Eder sie aufzieht und Pumuckl dazu tanzt, beschließt der Schreiner, sie nicht zurückzugeben, sondern sie wieder als Geschenk einzupacken und dem Pumuckl zu Weihnachten zu schenken.

 Versionen und Mitwirkende vor


Als Radiohörspiel mit Franz Fröhlich nicht erschienen.
P.-Radio-Folge Nr.:14
Titel:Pumuckl und die Weihnachtsüberraschung
Erstausstrahlung:04.12.1966
Hörspielteam
Weitere Sprecher:

Sprecher unbekannt
Als Fizzibitz-Folge nicht erschienen.
Buchgeschichte Nr.:24  (6. Geschichte in Band 4)
Geschichtentitel:Die Weihnachtsüberraschung
Buchtitel:Pumuckl und das Schlossgespenst
Veröffentlichung:1968
Weitere Figuren:

Frau Schmitt
Schlossermeister Herr Schmitt
Als LP-Version mit Alfred Pongratz nicht erschienen.
Als neues Hörspiel nicht erschienen
Nicht verfilmt
Als Hörbuch nicht erschienen.
 Zitate vor


Gedichte
Was versteckt
wird entdeckt

Kobolde versprechen so was nicht,
weil man sich zu leicht verspricht

Spieluhrenglück
geb' ich nie mehr zurück.

Ich habe sie nirgends gesehen -
du mußt weiterspähen.

Spruch der Folge Und wenn Du ohne mich nichts Schönes für mich findest?
Das auch noch:
Eder: Geht denn das in deinen kleinen Kopf nicht rein, dass man nicht nach Weihnachtsgeschenken schnüffelt?
Pumuckl: Und warum geht es in deinen großen Kopf nicht rein, dass ich heute überrascht sein will und nicht irgendwann?
hier gilt für alle Zitate:
mit freundlicher Genehmigung des Lentz Verlages entnommen aus: Ellis Kaut, Pumuckl und das Schloßgespenst, Loewes Verlag Bayreuth, 1981
 Weitere Infos aus der Geschichte vor


Geschenke: bunter Gummiball, Auto zum Aufziehen, Spiegel, Kamm und Bürste, Kaleidoskop, Spieluhr
 Unser Kommentar, Vergleich: Hörspiel - Fernsehserie - Buch vor



Diese Geschichte, gibt es ausschließlich in gedruckter Form zu kaufen. Das Radiohörspiel mit Alfred Pongratz wurde nie auf einer Schallplatte oder Kassette veröffentlicht. Neben Das Ostergeschenk ist es das einzige Hörspiel, das nicht auch in einer Version mit Gustl Bayrhammer aufgezeichnet wurde.
Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 30.12.2017 next